Vortragsreihe

Home / Bildung / Vortragsreihe

Text

Lebt der moderne Mensch gesünder?
Ständig unter Stress, ständig einer lauten Umgebung ausgesetzt, sucht er verzweifelt nach eigenem Gewinn und Vorteil.
Was bringt mir dieses oder jenes?
Angst, nur ja etwas verlieren oder verpassen zu müssen!
Müssen wir diese Ängste haben oder können wir diese Ängste loslassen!

Oft werden wir krank durch negative Gedanken.
Wie sieht es dahinter aus. Was plagt uns oft im Leben?

Ärger – Neid – Sorgen – Entmutigung.
Ich lade Sie herzlich ein,
zum Vortrag Unnötig krank? – Nein danke!
Denn Liebe, Freude, Vertrauen, Mut und Willen können nicht unnötig krank machen!

Was können wir tun, wenn wir negative Gefühle haben?
Vergangenheit macht dich krank (Aufarbeiten, vergeben)
Umwelt oder Umfeld können einen belasten.
Die Anderen sind immer schuld, ist oft eine Antwort und eine einfache Lösung (passive Einstellung).
Einzig meine Einstellung und Gedanken sind von
Entscheidung.

Wo ist das Vertrauen in uns?
Zu uns selbst.
Zu anderen Menschen.
Zu unseren Familien.
Zu unseren Politiker.
Zu unserer Arbeit.
Zu unseren Zukunftsplänen.
Zu unserem Lebenssinn!

Möchten Sie auch:
Ausgeruht und energiegeladen aufwachen?
Kraftvoll in den Tag starten? Nach der Arbeit noch genügend Energie für die Familie und Aktivitäten haben? Stressfreier, ausgeglichen, geduldiger sein?
Konzentrierter und aufmerksamer sein?
Mehr Energie und Lebensfreude haben?
Langfristig was für die Gesundheit tun?

Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge.

Wir folgen dem Dreischritt:
„Not sehen,
Not benennen,
Not überwinden.“
Wir können auf der Gewinnseite etwas verbuchen.

Von wegen altes Eisen... Erfahrung hat Zukunft!
Menschen brauchen Menschen, auch im Alter.
Endet eine fundamentale Trägheit, eine Passivität von Gesellschaftsform in der Gesellschaft, durch einen
neuen Umbruch bis 2020?Brauchen wir eine neue
Aktivität durch eine menschliche Ermunterung?
Seniorinnen und Senioren als soziale Kompetenz.
Die “Neuen Alten“ kommen!

Wir brauchen dafür Menschen die Brücken bauen und nicht Mauern aufrichten.
Neue Wege, neue Ziele, das Alter hat Potentiale!
Ressourcen stecken im Aufbruch.
Weichen stellen und Gemeinwesen damit stärken.
Der Einzelne kennt das Projekt:
Gesellschaft im Wandel in einer
offenen Gemeinschaft!

Gemeinsam mehr erreichen und Weichen im
Demograpfiewandel stellen.

W.I.R. - Wissen-Initiative-Rat
Erfahrungswissen in der Gesellschaft nutzbar machen.
Neue Prozesse im bürgerlichen Engagement in Gang setzen und Gestalten.

Wir brauchen dafür Menschen die Brücken bauen und nicht Mauern aufrichten.
Neue Wege, neue Ziele, das Alter hat Potentiale!
Ressourcen stecken im Aufbruch.
Weichen stellen und Gemeinwesen damit stärken.
Der Einzelne kennt das Projekt:
Gesellschaft im Wandel in einer
offenen Gemeinschaft!

Eigenverantwortung für seinen Körper!

Der Mensch geht oft zur Gewohnheit über.
Die große Schuld des Menschen ist,
das er in jedem Augenblick, die Umkehr tun kann
und „NICHT TUT.“

Die Fragen im Alltag sinnvoll erleben.
In der Wüste finden wir auch Leben.
Das Alter darf nicht zur Einsamkeit werden.
Menschen brauchen Menschen!

Welcher Koffer ist wertvoll:
Der kleine oder der große Koffer?
Finden Sie Ihre eigene Antwort.

Aufmerksames Zuhören und liebevolles Sprechen!
Ohne Achtsamkeit im leben, fehlt uns oft der Lebenssinn.

Kleine Schritte, kurze Momente und eine Liebe zu
unserem „ICH“ geben uns neues Verständnis zum leben.
Achtsamkeit, es hat zu tun mit Erwachen, sie möchte uns in Kontakt bringen!

Mitten im Stress – Situationen einen Freiraum gewähren oder inne halten. Neue Lust am leben finden!
Sie erleichtern das lernen und die Konzentration.
Sie fördern die Selbständigkeit, schaffen Ordnung und Orientierung
Sehr wichtig auch für Kinder, sie können Krisen
bewältigen! Sie geben „Halt“ und schenken
Geborgenheit. Rituale reduzieren Ängste

Lebensträume kennen kein Alter –
Neue Ideen für das Zusammenwohnen in der Zukunft!
„Ich hab` da ein Problem. Ich sehe, dass meine Mutter
in ihrer Wohnung nicht mehr gut zurechtkommt.
Aber sie will einfach nichts ändern!“
Die Zukunft von neuen barrierefreien Wohnbedürfnissen
und eine veränderte Energiesituation werden künftig neue Herausforderungen bringen.

Überwinde negative Gefühle und Umstände.
Lassen wir doch das Gepäck im Aufzug los,
halten wir es nicht krampfhaft fest.
Lebensqualität ist innere Entspannung und Freude am leben, sogar mit Krankheiten.
Wir bekommen die Probleme zu Lebensprüfung, die Lösungen werden uns geschenkt.

Wir wünschen uns im Seniorenalter
Sicherheit und Freude.
Doch gerade Senioren werden in den kommenden Jahren stärker im Blickfeld von Dieben, Betrügern und Einbrechern gelangen.
Viele Senioren leben als Single und bieten somit eine leichte Angriffsfläche für Diebstähle, Betrugsdelikte und Einbrüche.

Begriff und zentrale Merkmale
Die Gesellschaft wird älter („Alterung“).
Die Bevölkerungszahl geht zurück („Schrumpfung“).
Die Gesellschaft wird vielfältiger.
Die Lebensgestaltung der Menschen wird individueller.
Die Gesellschaft wird mobiler.

Die Zeit eilt, zerrinnt mir unter den Fingern!
Haben wir Zeit oder hat uns die Zeit im Griff?!
Sind es nicht Zehntelsekunden im Leben, die uns eine 180° Drehung urplötzlich abfordern.
Also lieben und leben wir die Zeit, die uns noch zur Verfügung steht.